919 Tribute at Brands Hatch Circuit 2018

Der 919 Tribute beim „Festival of Porsche“ in Brands Hatch

Sommer, Sonne, Porsche – am 2. September 2018 war der legendäre Brands Hatch Circuit in der südenglischen Grafschaft Kent nach vier Jahren erstmals wieder Schauplatz eines Porsche Get-togethers der besonderen Art. Passend zum großen Jubiläum „70 Jahre Porsche Sportwagen“ fand bei spätsommerlichem Bilderbuchwetter das „Festival of Porsche“ statt.

Die vom Porsche Club Großbritannien und dem Rennstreckenbetreiber MotorSport Vision organisierte Veranstaltung lockte mit einem vielseitigen Programm und Sportwagengeschichte zum Anfassen wieder Tausende Porsche-Enthusiasten aus aller Welt auf das Gelände des traditionsreichen Kurses – darunter so illustre Persönlichkeiten wie Porsche-Sammler, Autor und Kultfigur „Urban Outlaw“ Magnus Walker aus Los Angeles.

Brands Hatch Festival of Porsche 2018
919 Tribute at Brands Hatch 2018

Dass die hochkarätige Veranstaltung auch die längste Anreise rechtfertigt, dürfte jedem einzelnen Festival-Besucher auf den ersten Blick klar gewesen sein. Schließlich reihte sich Kult-Porsche an Kult-Porsche – rasante Raritäten so weit das Auge reichte. Die unzähligen auf Hochglanz polierten Traumautos aus sieben bewegten Dekaden funkelten mit den Augen der begeisterten Fans regelrecht um die Wette.

Die Veranstaltung beleuchtete alle Kapitel der Porsche Sportwagengeschichte von den Anfängen 1948 bis zum heutigen Tag. Die Bandbreite der glänzenden Exponate reichte von der legendären Nummer 1, dem 356, über den historischen 959 von Rallye Paris-Dakar-Gewinner und Rennfahrerlegende Jacky Ickx, bis hin zum dreifachen Le-Mans-Helden, dem 919 Tribute.

Neuer Streckenrekord für Nick Tandy im 919 Tribute

Kein geringerer als der britische Porsche Werksfahrer und Le-Mans-Gewinner von 2015, Nick Tandy, hatte die ehrenvolle Aufgabe und das wohl noch viel größere Vergnügen, den 919 Tribute der Festivalgemeinde zu präsentieren. Im Rahmen einer Demo-Runde auf der engen Kurz-Rennstrecke „Brands Hatch Indy Circuit“ holte Tandy einmal mehr alles aus dem gut 1.000 PS starken 919 Tribute heraus – und überraschte das Publikum sogar mit einem neuen Streckenrekord. So brachte er seinen 919 Tribute vor der Paddock-Hill-Kurve auf eine Geschwindigkeit von sage und schreibe 308 km/h.

Brands Hatch 2018 Porsche

Dank der exponierten Lage des knapp zwei Kilometer langen „Indy Circuit“ inmitten eines natürlichen Amphietheaters konnten die Zuschauer das Bestzeit-Spektakel bei exzellentem Rundumblick uneingeschränkt genießen – und wurden so Augenzeuge, wie der 919 Tribute wenige Wochen vor seiner letzten Fahrt ins Museum ein weiteres Mal Geschichte schrieb.

Zur Erinnerung: Erst Ende Juni hatte Timo Bernhard im 919 Tribute den Nürburgring-Nordschleifen-Rekord geknackt. Und bereits Anfang April dieses Jahres setzte der Schweizer Neel Jani in Spa-Francorchamps eine neue Runden-Bestzeit – und unterbot damit Lewis Hamiltons Formel-1-Bestmarke um 0,783 Sekunden. Der Triumph währte viereinhalb Monate. Dann ging der Streckenrekord dank Sebastian Vettel mit 0,27 Sekunden Vorsprung wieder zurück an die Formel 1.

Brands Hatch Festival of Porsche 2018
919 Tribute at Tribute Tour 2018
Porsche 919 Tribute at Brands Hatch
Brands Hatch Festival of Porsche 2018 919 Tribute Tour
Brands Hatch Porsche 2018
919 Tribute at Brands Hatch Circuit 2018
Porsche at Brands Hatch Circuit 2018
Brands Hatch Festival of Porsche 2018 70 years of Porsche

Rennsporthelden in Aktion

Ein weiteres Highlight des Festivals war die „Porsche Classic Trophy“, bei der Sportwagen-Klassiker der Jahre 1953 bis 1973 noch einmal richtig Gas geben und eindrucksvoll beweisen konnten, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Der Brands Hatch Circuit bot hierfür das ideale Terrain und das passende Ambiente. Ebenso wie die Marke Porsche blickt auch Brands Hatch auf eine lange Rennsport-Tradition zurück. Bereits 1926 wurden hier erste Rennen ausgetragen – damals allerdings noch auf einer Grasbahn. Am 16. April 1950 wurde der nun asphaltierte und verlängerte Kurs offiziell eröffnet und war von 1964 bis 1986 sogar Austragungsort von Formel-1-Rennen.

919 Tribute at Brands Hatch Porsche Tribute Tour 2018
Brands Hatch in September 2018

Neben dem Le-Mans-Helden Nick Tandy waren noch eine ganze Reihe herausragender Rennsport-Persönlichkeiten vor Ort in Brands Hatch am Start. Zum Beispiel Richard Attwood, der 1970 gemeinsam mit Hans Herrmann im 917K den ersten Porsche Gesamtsieg in Le Mans einfuhr. Oder Derek Bell, fünffacher Le-Mans-Gewinner und Träger des britischen Verdienstordens (MBE), der nicht nur fleißig Autogramme gab, sondern ebenfalls wieder einmal am Steuer saß und sein fahrerisches Können unter Beweis stellte. Und auch für Nachwuchs-Talente wie den Porsche Carrera Cup GB Junior Dan Harper war das hochkarätige Festival of Porsche eine hervorragende Bühne, oder besser: der „place to be“.

Buntes Rahmenprogramm

Nicht nur auf, sondern auch neben der Rennstrecke war einiges los und kein Platz für Langeweile. Neben unterschiedlichsten Ausstellungen und Präsentationen rund um die Marke Porsche bot ein eigens aufgebauter Rummelplatz reichlich Unterhaltung für Groß und Klein. Diverse Merchandising- und Verkaufsstände luden zudem zum Flanieren, Entdecken und Shoppen ein. Und auch im Porsche Club Festzelt mit beschwingter Live-Musik ging es hoch her.

Kurzum: Ein faszinierendes Festival für kleine, große, und ganz große Porsche Fans. Und ein Glanzlicht im großen Porsche Jubiläumsjahr, das bei den zahlreichen Besuchern des Festivals noch lange nachwirken und für leuchtende Augen sorgen dürfte. Besser hätte man diesen herrlichen Spätsommertag wohl kaum verbringen können.

919 Tribute at Brands Hatch