Treffpunkt der Champions: Der 919 Tribute auf der Rennsport Reunion VI

Rund 50 Fahrerlegenden, gut 2.500 Sportwagenklassiker, über 80.000 begeisterte Porsche-Fans, das komplette Porsche Factory Team und unendlich viel Herzblut – die diesjährige sechste Ausgabe der Porsche Rennsport Reunion vom 27. bis 30. September 2018 an der Rennstrecke von Laguna Seca präsentierte sich als Festival der Superlative und übertraf wieder einmal alle Erwartungen.

Im Vergleich zur vorausgegangenen Rennsport Reunion im Jahre 2015 waren etwa 20.000 Besucher mehr zum größten Porsche-Fantreffen der Welt auf die malerische Monterey-Halbinsel gereist. Alle wollten sie den einzigartigen Festival-Spirit spüren. Die Faszination der Traditionsmarke Porsche hautnah miterleben. Und all die unvergessenen Motorsport-Ikonen und Rennfahrer-Träume der über 70-jährigen Erfolgsgeschichte live und in Farbe bewundern – vom 356 No. 1, dem ersten zugelassenen Porsche Sportwagen, bis zum dreifachen Le-Mans-Gewinner 919 Hybrid.

Laguna Seca Porsche Rennsport Reunion 2018

Ehemalige Porsche-Champions wie Jacky Ickx, Hurley Haywood und Derek Bell waren ebenso zugegen wie aktive Porsche-Werksfahrer, darunter etwa die 919-Piloten Timo Bernhard sowie Earl Bamber. Aber auch zwei der prägendsten Rennwagenkonstrukteure der Motorsportgeschichte, die Porsche Ingenieure Norbert Signer und Hans Mezger, ließen es sich nicht nehmen, in Laguna Seca persönlich dabei zu sein.

Neben der imposanten Ausstellung von Porsche-Sportwagen aller Epochen, standen unter anderem auch Technik- und Design-Seminare, Autogrammstunden, Wettfahrten, Gewinnspiele, Bühnengespräche mit Vorstandsmitgliedern und verdienten Porsche-Piloten sowie spannende Einblicke ins Fahrerlager auf dem Programm.

Eines der unzähligen Highlights war zweifellos der rasante Auftritt des Porsche 919 Tribute. Porsche Werksfahrer Earl Bamber aus Neuseeland „flog“ im Porsche 919 Tribute förmlich über die anspruchsvolle Rennstrecke mit der legendären Korkenzieher-Kurve: „Jeder will mal Formel 1 fahren. Ich brauche das jetzt nicht mehr. Was dieses Auto kann, geht über jede Vorstellungskraft hinaus“, schwärmte der Le-Mans-Champion nach seiner Demo-Runde in Laguna Seca.

Laguna Seca Rennsport Reunion 2018 Porsche 935

Neben dem 919 Tribute und den vielen anderen altgedienten Klassikern sorgte auch ein nagelneuer Sportwagen für reichlich Aufsehen. Im Rahmen einer überraschenden Präsentation wurde die Neuauflage des Porsche 935 vorgestellt. Das 700 PS starke Fahrzeug würdigt den unter der Bezeichnung „Moby Dick“ bekannten Porsche 935/78 und wird Mitte 2019 in einer limitierten Auflage an die stolzen Besitzer ausgeliefert.

Große Beachtung fand auch die Ausfahrt von Dr. Wolfgang Porsche im 356 No. 1, den Ferry Porsche im Jahre 1948 entwickelt hat. „Die Fahrt war ein Genuss. Mein Vater hat sein Traumauto damals nirgends finden können. Also hat er es selbst gebaut“, so Dr. Wolfgang Porsche.

Mehr als 30.000 Rennsiege machen Porsche heute zur erfolgreichsten Motorsport-Marke der Welt. Das diesjährige Festival-Motto „Marke der Champions“ brachte diese herausragende Spitzenposition prägnant auf den Punkt. Die von Porsche Cars North America initierte Rennsport Reunion findet alle drei bis vier Jahre statt. Die Erfolgsgeschichte geht weiter. Und die Porsche-Familie wächst und wächst.

Laguna Seca Porsche Rennsport Reunion 2018
Porsche Rennsport Reunion 2018 919 Tribute
Porsche 919 at Laguna Seca Rennsport Reunion 2018
Laguna Seca Rennsport Reunion
Porsche 935 at Laguna Seca 2018 Porsche Rennsport Reunion
919 Tribute 2018 Laguna Seca Rennsport Reunion