Der 919 Tribute beim Goodwood Festival of Speed

Beim legendären Goodwood Festival of Speed gab es in diesem Jahr gleich zwei Jubiläen zu feiern. Zum einen fand das 1993 von Lord Duke von Richmond initiierte und mittlerweile größte und wohl auch facettenreichste Motorsportfest der Welt bereits zum 25. Mal statt. Zum anderen stand die 70-jährige Sportwagenmarke Porsche im Fokus des Festivals – und nutzte die große Bühne, um die zahlreichen Besucher mit Motorsportgeschichte zum Anfassen zu begeistern. Außer Frage, dass der Porsche 919 Tribute als dreifacher Le Mans-Gewinner da nicht fehlen durfte und breites Interesse auf sich zog.

Was 1993 vom Start weg mit rund 27.500 Autofans begann, entwickelte sich über die letzten 25 Jahre zu einem regelrechten Besuchermagneten. Mittlerweile zieht das illustre Festival jedes Jahr rund 200.000 Motorsportenthusiasten ins beschauliche etwa 100 Kilometer südwestlich von London gelegene Goodwood Estate bei Chichester in der Grafschaft Sussex.

Porsche 919 Tribute Festival of Speed 2018
Neel Jani Goodwood Festival of Speed 2018

Porsche war bei Goodwood von Anfang an mit von der Partie. Als einer der bedeutendsten Sportwagenhersteller der Welt prägte die Marke durch ihr reges Engagement auf und rund um die berühmte Hügelpiste des 1.867 Meter langen Goodwood Hill Climb seit jeher den Geist und Charakter des Festivals mit. Und leistete damit einen wichtigen Beitrag zur Erfolgsgeschichte des Kult-Events.

Tradition verpflichtet. Und so präsentierte sich Porsche im großen Jubiläumsjahr mit einem besonders eindrucksvollen Staraufgebot. Neben dem bereits erwähnten Le-Mans-Champion 919 Tribute waren die wichtigsten Straßen- und Rennwagen aus sieben Porsche-Dekaden im Einsatz – darunter auch der legendäre 356 „Nr. 1“ Roadster von 1948. Die Kult-Autos aus der Sammlung des Porsche Museums in Stuttgart nahmen das begeisterte Publikum mit auf eine faszinierende Reise durch 70 Jahre Sportwagen- und Motorsportgeschichte. Demo-Runs der legendären Sportflitzer und die Möglichkeit die Fahrer aus der Nähe zu sehen ließen die Herzen der Fans höherschlagen. Zudem bot Porsche den Besuchern aber auch einen Blick in die Zukunft. So konnten interessierte Fans im Porsche Experience Center Goodwood etwa das Mission-E-Concept in all seinen Facetten sowie die Technologie des neuen Porsche Taycan mithilfe einer Augmented Reality App hautnah erleben.

Goodwood Festival of Speed 2018 Porsche 919 Tribute
Goodwood 2018 Porsche 919 Tribute Tour
Goodwood Festival of Speed 919 Tribute 2018
Goodwood Festival of Speed 2018
919 Tribute Tour Goodwood 2018
Porsche 70 years Goodwood 2018
Goodwood Festival of Speed 2018

Das Goodwood Festival of Speed war schon immer ein Treffpunkt berühmter Persönlichkeiten. Und auch 2018 war die Promidichte wieder beachtlich. Altgediente und aktive Rennfahrer, Weltmeister, Le Mans-Gewinner sowie PS-verrückte Stars und Sternchen – alle waren sie gekommen und genossen die einzigartige Festival-Atmosphäre.

Die größte Aufmerksamkeit erfuhr wohl Neel Jani. Der Le Mans-Gewinner und WEC-Champion von 2016 hatte die große Ehre und Freude, dem Publikum den 919 Tribute auf dem Goodwood Festival of Speed zu präsentieren. Im April erst hatte der Schweizer in Spa-Francorchamps mit dem 919 Tribute für Aufsehen gesorgt, als er den Streckenrekord von Lewis Hamilton um 0,783 Sekunden unterbot. Ein echtes „Winning Team“ zum Anfassen!